Datenschutz
Verfahrensdokumentation    –    digitale Buchführung
Geldwäschegesetz    –    Eintragung in das Transparenzregister

Die cona consulting GmbH hat sich auf die Beratung klein- und mittelständischer Unternehmen spezialisiert. Schwerpunkte sind die Datenschutz Grundverordnung (DSGVO), das in Kraft getretene Geldwäschegesetz (GwG / Eintragung in das Transparenzregister) und die neuen Vorschriften der digitalen Buchführung (GoBD).
Hierunter fällt auch die steuerliche Verfahrensdokumentation, in der bestehende Prozesse nicht nur dokumentiert sondern zu Ihrem Mehrwert optimiert werden können. Mit der Beratung  von datenschutzkonformen Social Media Marketing ergänzt die cona consulting GmbH ihr Portfolio.

 Als externer Experte wird eine neutrale Stellung in Ihrem Unternehmen eingenommen und durch digitalisierte und automatisierte Prozesse zielorientiert und verlässlich an einer langjährigen Partnerschaft unter einem überschaubaren und transparenten Kostenaspekt gearbeitet.

cona-consulting-datenschutzbeauftragte-button-dsgvo-konform

Ab wann gilt die neue EU Datenschutzverordnung?

Die neue Verordnung tritt ab dem 25. Mai 2018 in Kraft.

Unterscheiden sich die neuen von den alten Grundsätzen?

Die neuen Richtlinien bauen zwar auf den alten auf, unterscheiden sich jedoch grundlegend. (Verzeichnisse aller Datenverarbeitungstätigkeiten, neue Vorgaben für Einwilligungserklärungen, Datenschutzfolgenabschätzung, usw.)

Betrifft es mein Unternehmen?

Es betrifft alle Unternehmen, die in der EU ansässig sind un personenbezogene Daten in ihrem Unternehmen verarbeiten. Ziel ist die Durchsetzung einer europaweiten und einheitlichen Richtlinie.

Welche Folgen haben Verstöße gegen die EU-DSGVO?

Mit Bußgeldern bis zu einer Höhe von 20 Millionen Euro oder 4% des jährlichen Umsatzes wird gedroht. Auch kleinere Vergehen werden zukünftig deutlich härter bestraft wie bisher.

ZERTIFIZIERT

KOMPETENT

NACHHALTIG

Das cona Datenschutz-Management-System

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Wir prüfen Ihre Anfrage kostenfrei und erstellen Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot!

Kontakt

cona Datenschutz Portfolio

SETUP

  • Datenschutz-Audit

  • Schulungen und Vorträge zur DSGVO

  • Auditierung von Webseiten

  • Einmaliger Aufwand

BASIS

  • Bestellung zum DS-beauftragten

  • Einführung DSM-System

  • Sensibilisierung der Mitarbeiter

  • Datenschutzdokumentation

  • Auftragsverarbeitung

MEDIUM

  • Bestellung zum DS-beauftragten

  • Einführung DSM-System

  • Sensibilisierung der Mitarbeiter

  • Datenschutzdokumentation

  • Auftragsverarbeitung

  • Behördenvorgänge

PREMIUM

  • Bestellung zum DS-beauftragten

  • Einführung DSM-System

  • Sensibilisierung der Mitarbeiter

  • Datenschutzdokumentation

  • Auftragsverarbeitung

  • Behördenvorgänge

  • Sofort-Support bei DS-Panne

  • IT-Security Check

cona’s Newsbox

  • HOME OFFICE UND DIE DSGVO

    Das Datenschutzkonzept muss auch beim Home-Office etabliert sein, denn auch hier trägt der Arbeitgeber die datenschutzrechtliche Verantwortung. Für die Beurteilung, ob und welche Schutzmaßnahmen ergriffen werden müssen – stimmen Sie sich mit Ihrem Datenschutzbeauftragten ab.
    Hier ein paar Hilfestellungen:
    – berufliche Email sind nicht auf private Email Postfächer weiterzuleiten
    – Arbeitszimmer sollte separat und abschließbar sein
    – dienstliche Unterlagen sollten in einem abschließbaren Schrank aufbewahrt werden
    – die beruflich zur Verfügung gestellte IT-Ausstattung sollte nicht privat genutzt werden
    – Betriebssystem ist mit einem Kennwort zu versehen
    – Laptops sollten verschlüsselt werden, ebenso externe Datenträger wie USB-Sticks
    – beim Verlassen des Arbeitsplatzes muss der Bildschirm gesperrt werden
  • IMMER AUF DEM NEUESTEN STAND BLEIBEN – AUCH HINSICHTLICH EINER DATENSCHUTZKONFORMEN SOCIAL MEDIA BERATUNG

    FOLGEN SIE UNS AUCH UNTER
    www.instagram.com/conaconsulting
    www.facebook.com/conaconsulting
    BEI FRAGEN HIERZU KÖNNEN SIE UNS JEDERZEIT GERNE KONTAKTIEREN

Warum sich ein externer Datenschutzbeauftragter für Sie lohnt

Externer DSB

  • Kompetentes, marktübliches Know-How

  • Haftung durch externer DSB

  • Neutrale Stellung im Unternehmen

  • Vertraglich festgelegte Laufzeit

  • Transparenter Kostenüberblick

Interner DSB

  • Weiterbildungen und Schulungen

  • Haftung durch die Geschäftsleitung

  • Prozessabläufe sind bereits definiert → Interessenskonflikte

  • Unüberschaubarer Kostenüberblick (10-20% Zeitaufwand für Mitarbeiter)

  • Besonderer Kündigungsschutz für DSB (vergleichbar Betriebsrat)

Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf!

Anzahl Mitarbeiter